+++ Kurznachricht +++

 

Stefan Witzler weitere drei Jahre als Sicherheitsauditor bestätigt

20. Mai 2016

In diesen Tagen hat Stefan Witzler das Zertifikat erhalten, welches ihn für weitere drei Jahre berechtigt, Sicherheits-

audits durchzuführen.

 

Im Jahr 2010 erlangte er die Zertifizierung als Sicherheitsauditor für Innerortsstraßen und Ortsdurchfahrten.

 

Vergleichbar einem „Prüfstatiker im Hochbau” werden in einem Sicherheitsaudit Verkehrsplanungen auf

Regelkonformität und auf Sicherheitsaspekte hin überprüft.

 

Hauptthemen sind meistens fehlende Sichtbeziehungen, die zu Unfällen führen können.

Aber auch die Kombination aus mehreren Mindestmaßen aus Platzgründen können zu Einschränkungen in der Sicherheit führen.

 

In den vergangenen Jahren auditierte er mehrere Planungsprojekte.

Auch geht der Trend bei bestehenden komplexen Verkehrssituationen auf die sogenannten „Bestandsaudits”.

 

Hierbei werden bestehende Straßen und Kreuzungen auf Sicherheitsdefizite hin untersucht; es können Unfallschwerpunkte erkannt werden oder man erhält Planungssicherheit bei der Auswahl von verschiedenen Alternativen.

Als unterstützendes fachliches Update dient auch die jährliche interne Sicherheitsaudit-Jahrestagung der Infrastruktur-Akademie.

 

Für Interessierte wird am

26. Januar 2017 wieder ein Seminar unter der Leitung von Prof. Gerlach in unserer Infrastruktur-Akademie angeboten, diesmal zu dem Schwerpunkt Hauptverkehrsstraßen.

 

 

Weiter zur Startseite