RISIKOKOMPETENZ – Wie treffen wir richtige Entscheidungen?


In diesem Monat möchte ich Ihnen im Rahmen dieses Kommentars eine Buchempfehlung geben:

 

„RISIKO – Wie man die richtigen Entscheidungen trifft“ von Prof. Gerd Gigerenzer (ISBN 978-3-641-11990-4)

 

Definitionen:

 

RISIKO: Wenn alle Alternativ- und Einflussfaktoren bekannt sind, verlangen gute Entscheidungen logisches und statistisches Denken!

 

UNGEWISSHEIT: Wenn einige Alternativ- und Einflussfaktoren

unbekannt sind, verlangen gute Entscheidungen Intuition und kluge Faustregeln.

 

Hier die ersten 4 Merksätze aus dem Buch:

 

1.
Wir müssen RISIKOKOMPETENZ lernen!

 

Durch schnelle Faustregeln, Vertrauen in die eigene Intuition und transparente Risikokommunikation.

 

2.

Faustregeln sind gefeit gegen Rechenfehler!

 

3.
Eine FAUSTREGEL oder Heuristik
Jede bekannte Faustregel kann bewusst und unbewusst angewendet werden.

 

Wenn sie unbewusst benutzt werden, sprechen wir von intuitivem Urteilen.

 

Eine Intuition oder ein Bauchgefühl ist ein Urteil…

 

… das unvermittelt im Bewusstsein auftaucht,
… dessen tiefere Gründe uns nicht ganz bewusst sind,
… das stark genug ist, um danach zu handeln.

4.
Die Kunst der Risikokommunikation

- Verwende Häufigkeiten statt Wahrscheinlichkeiten von Einzelereignissen!
- Verwende absolute statt relative Häufigkeiten!

 

Es gibt noch viele weitere tolle Merksätze und sehr verständliche Beispiele.

Ich werde Anwendungen aus dem Bereich „zukunftsfähige Infrastruktur“ suchen und in Kommentaren mit Ihnen teilen!

 

Freuen Sie sich! Ab jetzt!

Ihr
Markus Becker