Verschaffen Sie sich ausreichend oft einen Überblick?


Dieser sicherlich schnell verständliche Merksatz kann bei Infrastrukturprojekten schon durch den Einsatz eines Luftbildes umgesetzt werden.

 

Mit ausreichendem Abstand erkennt man den Umfang und die Ausmaße am besten.

 

Nachfolgend 5 Beispiele zum Thema “Überblick” aus Infrastrukturprojekten:

 

1. Oft hängen auch bei einer Infrastrukturmaßnahme mehrere interne und externe Projekte beim Kunden und im eigenen Unternehmen verzahnt zusammen. 

Erarbeiten Sie mit einem Projektstrukturplan eine Übersicht!

Erkennen Sie Abhängigkeiten. Kommunizieren Sie diese!

 

2. Einzelne Herausforderungen werden oft falsch eingeschätzt, weil nicht alle beteiligten Akteure die Gesamtmaßnahme kennen. Beginnen Sie daher immer mit einem Überblick über das Projektziel und wichtige Teilziele.

 

3. Kommunikation ist entscheidend für komplexe Infrastrukturprojekte. Wie aber den Überblick behalten, wenn Schriftverkehr, Emails, Handy- und Telefonanrufe einen fast wörtlich “überrollen”?

 

 

Arbeiten Sie mit Regeln: Rückrufe zu festen Zeiten. Zeiten, in denen Sie fest für Kunden erreichbar sind, Emails, auch auf dem Smartphone, lesen und “löschen” können.

 

4. Überblick bei der Mitarbeiterführung. Üben Sie mit den Mitarbeitern ebenfalls den “Überblick”: Was steht in dieser Woche oben auf der Prioritätenliste? Welche Ergebnisse wollen wir produzieren?

 

5. Im Tagesgeschäft wird oft die Zeit von Terminen aufgesaugt. Tagesgeschäft frisst Strategie.

 

Schaffen Sie sich einen Überblick durch Stunden

im Terminkalender, die für den “Überblick” geblockt sind!

 

Solche “Stillen Stunden” helfen Ihnen, den Überblick zu behalten und Ihre Kraft optimal einzusetzen.

 

Das ist im Endeffekt auch das Optimum für das Projekt, den Kunden, den Mitarbeiter und letztendlich für Sie selbst.

 

In diesem Sinne!

 

Verschaffen Sie sich ausreichend oft einen Überblick!

 

Ihr

Markus Becker