Sicherheitsaudit Jahrestagung

Schlechte Planungsbeispiele „wie man es nicht macht“ sind schnell bei Seminaren zur Hand und werden immer gerne anschaulich präsentiert.

 

Aber wie erkennt man die wirklich guten Planungen?

 

Was reduziert Unfallzahlen oder die Unfallschwere wirklich effektiv?

 

Unfallgeschehen richtig deuten und gefährliche Verhaltensmuster an Beispielen von Kreuzungen und Einmündungen erkennen.

Dies war das Thema der diesjährigen Veranstaltung mit Prof. Jürgen Gerlach.

 

Angefangen von der klassischen „Rechts-Vor-Links“ Kreuzung über lichtsignalgesteuerte Kreuzungen bis hin zu den Kreisverkehren – von Minikreisel bis zum Turbokreisverkehr – kam alles zur Sprache.

 

Anhand von zwei ausgewählten Beispielen aus der Gutachterpraxis konnte sich jeder Teilnehmer selbst als Auditor versuchen und die zu

erkennenden Defizite der Planung selbst herausfinden.

 

Und weil dies alle Teilnehmer am intensivsten beschäftige, wurde sich noch zum Ende der Veranstaltung auf das Thema für 2020 geeinigt.

 

Wir wollen dann anhand von guten Umplanungen zeigen, wie sichere Verkehrsplanung gelingen kann.

 

Denn: … schlechte Beispiele kennt man zu genüge.

Merken Sie sich also unser 10. Seminar aus der Reihe mit Prof. Gerlach zu dem Thema: Umgestaltung von Innenstadtstraßen am 23.Januar 2020 vor.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und Ihre Beispiele.

 

Ihr Sicherheitsauditor
Stefan Witzler