Unternehmer seines Wissens




„Der Arbeitnehmer der Zukunft ist der Unternehmer seines Wissens!”.

 

Diesen Satz habe ich 1995 in der Mittagspause auf der Internet-Präsenz des Fernsehsenders n-tv als Zitat gelesen. Das Zitat wurde Roland Berger zugeordnet.

Dieses Zitat ist mir jetzt bereits 20 Jahre fast wöchentlich präsent und ich denke immer wieder darüber nach.

 

In die Diskussion, wer ist der Eigentümer von Wissen, welches der Mitarbeiter aufgebaut hat, möchte ich nicht einsteigen, aber was heißt dieser Satz für unser Tagesgeschäft, für das Unternehmen oder den einzelnen Mitarbeiter?

In Zeiten, in denen auch die Speicherung großer Datenmengen kein Problem mehr ist, kommt es immer mehr auf die Qualität und die richtige Bewertung an.
Das sind die Kernkompetenzen des erfahrenen Mitarbeiters.

 

Wenn von Digitalisierung 4.0 in der Industrie gesprochen wird, so ist im Dienstleistungsbereich das Thema „Informationsmanagement“ gemeint.

Wie gehen wir im Umfeld von “zukunftsfähiger Infrastruktur” damit um?

 

Hier einige vorbereitende Empfehlungen von mir:

 

Analysieren Sie Ihre Daten!

Welche Daten entstehen? Wo sind diese gelagert?

 

Sie werden die Erfahrung machen, dass es bereits viel mehr gibt, als Sie – Stand heute – denken!

 

Bewerten Sie Ihre Daten?

 

Erkennen Sie den Wert Ihrer Daten! Kennen Sie z. B. heute schon die wichtigsten Baustellenbilder, die in 25 Jahren die Unterhaltung Ihres Bauobjektes wesentlich vereinfachen?

 

Sensibilisieren Sie Ihre Mitarbeiter für wertvolle und wichtige Daten bei den Planungs- und Bauüberwachungsprozessen!

 

 

Starten Sie ein kontinuierliches Baudatenprojekt!

 

Der erfahrene Bauüberwacher bringt bessere Baustellenbilder mit als der Einsteiger! Bringen Sie beide zusammen!

Verbinden Sie Dokumentationspflichten mit der Chance, Mehrwert für den Kunden zu schaffen mit cleverer langfristiger Datenorganisation!

Mit unserer Dienstleistung eines GIS/Baudatenaudits können wir Ihnen gerne für den Aufbau einer erfolgreichen Baudatenbank Starthilfe geben!

Sprechen Sie mich an!

 

Ihr

Markus Becker