Das Werkstattformat – mehr als nur Planung!?

Wir sind gewohnt, im kommunalen Tiefbau Projekte durchzuführen. Projekte heben einen Grundzustand nach einem definierten Planungsablauf auf ein notwendiges Ergebnis.

 

Wenn eine Kanaltrasse sanierungsbedürftig ist, ist das Ende des Projektes die Reparatur, Renovierung oder Erneuerung der Kanaltrasse.

Es gibt aber viele Themenbereiche im kommunalen Betrieb, bei denen eine Herangehensweise nach definierten Planungsschritten nicht zielführend ist.

 

Hier bietet sich eine „Werkstatt” an.  In diesem Format wird zuerst das Ziel geklärt. Es muss in einem Satz formuliert werden können.

Anschließend werden Lösungsideen und Instrumente entwickelt, um die ermittelten und priorisierten Engpässe aufzulösen.

 

Die Werkstätten, die wir bisher durchgeführt haben, haben mir selber sehr viel Freude bereitet. Vor allem, weil die von uns organisierten Infrastruktur-Werkstätten echte Ergebnisse

gebracht haben und von unseren Kunden als sehr gut bewertet wurden.

 

Manchmal muss man aus der Standardplanung aussteigen und das Werkzeug wechseln!

 

Trauen Sie sich!

 

Ihr

Markus Becker