Kurznachrichten

Die Wahrheit liegt vor der Baggerschaufel

03. August 2018

Fachkompetenz ist nur die Eintrittskarte

 

Infrastrukturprojekte sind stets komplex, meist von erheblichen Unwägbarkeiten geprägt und ihr Erfolg ist in den seltensten Fällen nur von fachlichen Aspekten abhängig, denn die Fachkompetenz ist nur die Eintrittskarte.

 

Es sind andere Dinge, die über Erfolg und Misserfolg entscheiden: gute Informationen, die Art und Weise der Zusammenarbeit, die richtigen Methoden, das gemeinsame Ziel. Diese häufig weichen Faktoren geben den entscheidenden Ausschlag für Erfolg oder Misserfolg – und genau darum geht es in diesem Buch.

 

„Wir sorgen für zukunftsfähige Infrastruktur“ – dies ist die Wertaussage unseres Ingenieurbüros.

 

Kein Lehrbuch – sondern ein Buch vom Praktiker für Praktiker

 

Ich wollte kein Lehrbuch schreiben, das überlasse ich denjenigen, die sich in der Literatur mit fachlich

relevanten Einzelheiten fundiert bis ins Kleinste auseinandersetzen, ich möchte mit diesem Buch dazu beitragen, dass sich die Arbeit am Bau, insbesondere am Tiefbau, verbessert.

 

Das Buch ist bewusst an Fachleute aus allen an Infrastrukturprojekten beteiligten Unternehmen und Institutionen gerichtet: Ingenieurbüros, Baufirmen, Gemeinden, Leitungseigentümer.

 

Ich will mit meinem Buch das Verständnis der einzelnen Akteure füreinander deutlich verbessern und den Fokus neben der fachlichen Diskussion auch auf die zwischenmenschlichen Elemente legen.

 

Aus guten Beziehungen entsteht wirkungsvolles Handeln. Es geht mir nicht darum, wer Schuld hat und wer Recht hat, weil das zu nichts anderem führt außer zu Streit – was nur die Juristen und Gutachter freut.

 

In 10 Kapiteln geht es um die wichtigsten Erfolgsfaktoren für ein gutes Gelingen von Infrastrukturprojekten:

  • Der Klassiker: Zu spät, zu lange, zu teuer
  • Projektführung: Mehr als eine Exceltabelle
  • Wie sieht die ideale Infrastrukturmannschaft aus?
  • Methoden und Werkzeuge: Ja, aber…
  • Vertrauen als Kern
  • Bauunternehmen: Zwischen Respekt und Hilflosigkeit
  • Ingenieurbüros: Wir sind so genial und keiner merkt es
  • Genehmigungsbehörden, Gremien, Kommunalpolitik: Wer ist hier eigentlich verantwortlich?
  • Bauherren, Wer die Musik bezahlt, …
  • Wie bauen wir eigentlich in der Zukunft?

 

Für alle Infrastrukturakteure ein lohnenswerter Begleiter

 

„Die Wahrheit liegt vor der Baggerschaufel“ spricht kommunale und privatwirtschaftliche Bauherren, Bauunternehmen, Ingenieurbüros, all diejenigen

 

Akteure an, die täglich für die Verbesserung der Infrastruktur, die Bewahrung und Vermehrung des unterirdischen Vermögens, für Versorgungs- und Entsorgungssicherheit sorgen und die sich fragen, wie ihre Arbeit noch wirksamer werden kann.

 

Es geht mir um Lösungen, um Geschwindigkeit, um Wirkung, um das Sparen von Zeit und Geld. Ja, es geht mir sehr konkret um die Freude am Bauen. Mit Freude gelingen Bauprojekte nämlich besser als ohne sie.

 

Praktische Hinweise, flankiert von vielen erlebten Beispielen aus der Praxis, nicht selten mit einem Augenzwinkern und einer Portion Selbstkritik versehen – machen dieses Buch zu einem wertvollen, eingängigen Begleiter für Profis.

 

Sichern auch Sie sich hier Ihre Ausgabe - ich wünsche Ihnen viel Freude beim Lesen! Ich freue mich - wie immer - auf Ihre Reaktion.

 

Ihr
Markus Becker

 

309 Seiten. Gebunden.
26,90 Euro inkl. MwSt

ISBN 978-3-75286-159-4

 

 

Stimmen zum Buch:

 

„Ein lesenswertes Buch, das selbst erfahrenen Bauprofis weiterhilft.“

Prof. Dr.-Ing. Norbert Krudewig, Dekan und Fachbereichsleiter Bauentwurf, Baubetrieb und Projektmanagement, Hochschule Koblenz

 

„Ein Buch, auf das die rheinland-pfälzischen Kommunen lange gewartet haben. Ein hervorragender Ratgeber zum Erhalt des kommunalen Infrastrukturvermögens. ”

JUDr. Stefan Meiborg, Stellvertretender Geschäftsführer, Gemeinde- und Städtebund Rheinland-Pfalz
Rolf Flerus, Werkleiter, Entsorgungs- und Servicebetrieb Bad Breisig / Brohltal, AöR

 

 
 

< zurück

Archiv>