Kommentar September

WICHTIG, aber nicht DRINGEND?

01. September 2017

Viele kennen vielleicht die sogenannte Eisenhower-Box, benannt nach dem ehemaligen amerikanischen Präsidenten.

 

In der Box wird beschrieben, wie wir mit Aufgaben in zeitlicher Rangfolge und nach Priorität eingeordnet umgehen sollten.

 

Sind diese dringend und wichtig, erledigt man sie am besten selbst sofort.

Sind diese dringend, aber eher weniger wichtig, sollten wir sie delegieren.

 

Wir dürfen uns auf keinen Fall mit Dingen beschäftigen, die weder dringend noch wichtig sind.

 

Heute möchte ich Ihre Aufmerksamkeit aber auf die Sachverhalte und Aufgaben richten, die zwar wichtig, aber nicht dringend sind.

In einem Büro für Ingenieur- und Tiefbau sind das zum Beispiel Sachverhalte wie Qualitätsmanagement, Datenschutz oder Marketing. Diese Dinge sind selbstverständlich wichtig und bestimmen meistens die geordnete Organisation im Büro.

 

Trotzdem werden sie im Tagesgeschäft von den dringenden Dingen komplett überlagert.

Hier mein Appell:

 

Terminieren, organisieren und strukturieren Sie die Dinge, die Sie als wichtig einstufen und führen Sie diese zur Wirksamkeit.

 

Ich bin fest überzeugt, dass es Sie richtig vorwärts bringt!

 

Ihr

Markus Becker

 
 
< zurückArchiv >