Straßenbau

Der Straßen- und Wegebau im innerstädtischen Bereich ist die Fortsetzung der Verkehrs-
planung und außerhalb der Ortschaften die Fortsetzung der Raumplanung.

 

Der Straßen- und Wegebau berührt allerdings auch andere Bereiche des Bauingenieur-
wesens wie den Brückenbau oder den Grundbau.

Beim Straßenbau werden Straßen aus Asphalt, Beton oder Pflaster hergestellt.

 

Die Herstellung erfolgt mit Straßenfertigern (bei Asphalt-Straßen) bzw. mit Gleitschalungs-Fertigern (bei Betonstraßen).

 

Die Baulast von Straßen als Grundlage des Straßen-

verkehrs ist zwischen Bund, Ländern und Gemeinden aufgeteilt.

 

In einigen Bundesländern sind auch die Landkreise Straßenbaulastträger.

 

Fernstraßen allein obliegen der Bundesbaulast, alle anderen werden den Ländern und den Gemeinden (die grundsätzlich 

die Träger der Straßenbaulast sind) zugeordnet.

 

Die Entscheidung über den Aus- oder Neubau von Bundesstraßen, Bundesautobahnen, Schienenstrecken und Wasserwegen erfolgt langfristig mithilfe des sogenannten Bundesverkehrswegeplanes (BVWP).